Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Wasser"
Wasserpumpe
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Eine Wasserpumpe ist ein Gerät zur Förderung oder Bewegung von Wasser. Dabei kommen alle Bauformen von Pumpen zum Einsatz. Sie sind jedoch im speziellen auf die Eigenschaften des Wassers abgestimmt. Bei der modernen Pumpentechnik wird in einem ersten Schritt Wasser durch ein Ventil angesaugt und in einem zweiten Schritt wieder durch ein Auslassventil gestoßen.
Beispiel:
Die Wassergewinnungspumpen der Bad Honnef AG fördern täglich zur Deckung des Trinkwasserbedarfes der Kunden des Versorgungsunternehmens Grundwasser und Uferfiltrat aus 20 Meter Bodentiefe in eines der Wasserwerke. Hier durchläuft das Rohwasser die Stufen der Trinkwasseraufbereitung. Danach wird das Trinkwasser mit einem Druck von ca. 6 bar vom Wasserwerksausgang durch das Rohrleitungsnetz geführt. Dabei arbeiten verschiedene Netzpumpen je nach Wasserbedarf im Wechsel. Alle Pumpen arbeiten strombetrieben und computergesteuert. Ihre Funktionstätigkeit wird ständig überwacht.
Ähnliche Begriffe

Wasser

Rohwasser

Wasserwerk

Trinkwasser

Hochbehälter

Wasserleitung

schliessen