Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Wasser"
Wasserschutzzone
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Als Wasserschutzzone bezeichnet man Gebiete, in denen bestimmte Schutzrichtlinien zur Reinhaltung des Grund- oder Oberflächenwassers eingehalten werden müssen. Der Grund der Errichtung von Wasserschutzzonen liegt meist in der gebietsweisen Entnahme von Wasser zur Bereitstellung von Trinkwasser. Blaue Verkehrszeichen mit der Aufschrift Wasserschutzgebiet oder Trinkwasserschutzgebiet machen auf die jeweilige Wasserschutzzone aufmerksam.
Beispiel:
Das Wasserwerk der Bad Honnef AG liegt mit seinem Standort in Bad Honnef Lohfeld inmitten der Wasserschutzzone von Bad Honnef und dem angrenzenden Ortsteil Rheinbreitbach. Die Schutzzone ist in drei unterschiedliche Bereiche eingeteilt in deren speziellen Abschnitten zum Schutz der Oberflächengewässer, des Bodens und des Grundwassers unterschiedliche Verhaltensregeln und Nutzungsvorschriften zu beachten sind. Die Bad Honnef AG und die Anwohner der Wasserschutzzone sind angehalten die entsprechenden Vorschriften zu beachten.
Ähnliche Begriffe

Grundwasser

Oberflächenwasser

Bach

Fluss

Wasser

Wasserwerk

Uferfiltrat

See

Trinkwasser

Gewässerschutz

schliessen