Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Wasser"
Abwasserkanal
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Als Abwasserkanal bezeichnet man ein unterirdisches System aus Abflussrohren, Pumpen und Sonderbauwerken, durch welches Abwässer in ein Klärwerk abgeleitet werden. Dabei unterscheidet man unterschiedliche Ableitungssysteme. Es gibt Mischwasserkanäle, Schmutzwasserkanäle und Regenwasserkanäle. Zur Sicherstellung der Funktion des Kanalnetzes werden zusätzliche Sonderbauwerke benötigt.
Beispiel:
Die Stadt Bad Honnef unterhält zur Ableitung des täglich anfallenden Abwassers ein mehr als 130 Kilometer langes Abwasserkanalnetz bestehend aus Mischwasserkanälen, Schmutzwasserkanälen und Regenwasserkanälen. Um 24 Stunden am Tag und 365 tage im Jahr eine einwandfreie Funktionsfähigkeit des Abwasserkanalnetzes sicher zu stellen wurden bis zu 3500 Schachtbauwerke notwendig. Darüber hinaus wurden an strategischen Orten im Stadtgebiet Regenrückhaltebecken, Regenüberlaufbecken, Stauraumkanäle und Regenüberläufe installiert.
Ähnliche Begriffe

Abwasser

Kanal

Wasserleitung

Regenwasser

schliessen