Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Energie"
Exergie
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Der Begriff Exergie ist ein Begriff der Thermodynamik. Als Exergie wird Energie in besonders hochwertiger Form bezeichnet, die geeignet ist, zur Verrichtung von mechanischer Arbeit eingesetzt zu werden. Exergie stellt einen wichtigen Teil der Gesamtenergie eines Systems dar. Sie ist im Gegensatz zur Energie keine Erhaltungsgröße sondern ist derjenige Energieanteil der Arbeit verrichten kann. Ihre Einheit ist Joule (J) oder Kilowattstunde (kWh).
Beispiel:
Hochtemperaturwärme mit einem erheblichen Unterschied zur Umgebungstemperatur kann zum Beispiel mit einer hohen Energieausbeute mit Hilfe von Wärmekraftmaschinen in mechanische Energie umgewandelt werden. Sie ist also Exergie. Auch extreme Kälte enthält Exergie, weil eine Wärmekraftmaschine zwischen einem Kältereservoir und der Umgebungstemperatur mechanische Arbeit verrichten könnte. Auch die in chemischen Brennstoffen und Kraftstoffen enthaltene Energie, sowie die Energie sichtbaren Lichtes werden als Exergie bezeichnet.
Ähnliche Begriffe

Brennstoff

Energie

Kraftstoff

schliessen