Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Energie"
Holzpellets
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Holzpellets sind aus zerkleinertem Holz gepresste Stäbchen, die als Brennstoff dienen. Sie werden hauptsächlich in kleinen Holzfeuerungsanlagen verwendet. Sie können einfacher gelagert und verwendet werden als große Holzscheite. Eine zentrale Heizungsanlage zur Beheizung von Wohn- oder Arbeitsräumen mit dem Brennstoff Holzpellets wird Pelletheizung genannt.
Beispiel:
Holzkessel zur Verbrennung von Holzpellets haben einen hohen Wirkungsgrad und sind sparsam im Verbrauch. Auch als Ergänzung zu einer vorhandenen Gas- oder Ölheizung amortisiert sich eine Pelletheizung schon nach kurzer Zeit. Ob also als Komplett- oder als Zusatzheizung, ob Pellets oder Holzscheite, eine Holzheizung ist zuverlässig, unabhängig von Öl- und Gas, hat eine lange Nutzungsdauer und liefert komfortable Heizwärme und Warmwasserbereitung.
Referenzen
http://www.bremer-saal.de
Ähnliche Begriffe

Holz

schliessen