Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Energie"
Klimagefahren
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Als Klimagefahren werden mögliche Auswirkungen des Klimawandels wie Extremwetter, Hochwasser, Hitze, Stürme, Waldbrände und andere bezeichnet. Sie werden verursacht durch hohe CO2 Emissionen, die zum größten Teil durch technischen Energieumsatz verursacht werden. Andere Faktoren sind die Klimagefahren auslösen sind exzessive Landwirtschaft und rücksichtslose Abholzung von Regenwäldern.
Beispiel:
So lange die CO2 Belastung der Atmosphäre weiter ansteigt wird aufgrund der anhaltenden Treibhauswirkungen mit einem weiteren Anstieg der mittleren globalen Temperatur und noch stärkeren Temperaturänderungen in ariden Klimazonen gerechnet. Weltweit wird daher nicht nur mit extremer Hitze sondern auch mit Dürren, Überschwemmungen, einem starken Anstieg des Meeresspiegels durch das Abschmelzen der Polkappen, mit dem Rückgang der Polkappen und unabsehbaren Änderungen der biologischen Systeme bis hin zum Zusammenbruch von Ökosystemen und einer Ausbreitung von Krankheiten gerechnet. Migrationsbewegungen und Kriege werden aller Voraussicht nach eine Folge der Bedrohungen sein.
Ähnliche Begriffe

Energiewende

Klimaschutz

schliessen