Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Energie"
Motor
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Ein Motor ist eine Maschine die mechanische Arbeit verrichtet indem sie eine Energieform in Bewegungsenergie umwandelt. Dazu setzt sie eine bestimmte Energieform ein. Die technischen Systeme von Motoren unterscheiden sich je nach Art des Kraftstoffes den sie verwenden, nach der Höhe der Energieabgabe pro Zeiteinheit und durch ihre Energieeffizienz und der Höhe bei ihrer Arbeit erzeugten Schadstoffemissionen. . In der Regel verfügen Motoren über eine Welle die sie in Rotation versetzen und dadurch ein Getriebe in Bewegung setzen.
Beispiel:
Elektromotoren zum Beispiel arbeiten mit elektrischer Energie bei einem hohen Wirkungsgrad und sind noch dazu überaus geräuscharm. Verbrennungsmotoren wandeln chemische Energie in mechanische Energie um. Sie arbeiten mit flüssigem oder gasförmigem Kraftstoff wie Benzin oder Erdgas. Sie finden nicht nur in der modernen Fahrzeugtechnik Anwendung sondern auch in der Heiztechnik.
Ähnliche Begriffe

Elektrische Energie

Chemische Energie

schliessen