Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Energie"
Niedrigenergiehaus
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Unter dem Begriff Niedrigenergiehaus wird ein Haus mit niedrigem Heizwärmebedarf verstanden. Ein Niedrigenergiehaus ist nach Grundsätzen der Energieeffizienz konzipiert. Es verfügt über eine gute Wärmedämmung, gut isolierte Fenster, eine effiziente Heizungsanlage und oft auch über eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.
Beispiel:
Aufgrund stetig steigender Preise für Gas, Öl und Strom ist energieeffizientes Bauen längst nicht nur zum Standard sondern auch zur Pflicht geworden. Ein Niedrigenergiehaus bietet durch seine gute Isolierung die Möglichkeit, die jährlichen Heizkosten auf ein Minimum zu reduzieren. Auch Altbauten können zu Niedrigenergiehäusern werden. Wie Sie den Energieverbrauch senken und den gebäudewert erhöhen dazu beraten Sie gerne die Mitarbeiter des BHAG Kundenzentrums Energie am Markt in der Bad Honnefer Innenstadt.
Referenzen
http://www.energieagentur-nrw.de
Ähnliche Begriffe

Energieeffizienz

schliessen