Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Energie"
Temperatur
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Die Temperatur eines Körpers ist ein Maß für seine Fähigkeit Wärme abzugeben. Je höher die Temperatur eines Körpers ist desto mehr Wärme ist in ihm gespeichert. Die Wärmemenge selbst hängt nicht nur von der Temperatur des Körpers, sondern auch von der Größe und Beschaffenheit und von seinem Aggregatszustand ab. Die Temperatur messen wir in Deutschland in der Einheit Grad Celsius. Hier ist 0°C (0 Grad Celsius) definiert durch den Schmelzpunkt von Eis bei 0°C und durch den Siedepunkt von Wasser bei 100°C bei normalem Luftdruck.
Beispiel:
Die Temperatur von Gegenständen wird häufig durch Thermometer die man in Wärmekontakt bringt gemessen. Dadurch nimmt das Thermometer in kurzer Zeit die gleiche Temperatur an wie die warme Luft. Temperaturen können auch kontaktlos gemessen werden, in der Regel durch Vermessung der Wärmestrahlung die von einem Gegenstand ausgeht. Dieses Prinzip wird in Infrarotthermometern und in der Thermografie mit einer Infrarotkamera angewendet, die die Temperaturverteilung auf einer Gebäudehülle anzeigt und Wärmebrücken erkennbar macht. Die Bad Honnef AG bietet Infrarotthermographie im rahmen von Energieeffizienzleistungen für Gebäudeeigentümer an. Informationen dazu erteilen die Mitarbeiter des Kundenzentrums Energie am Markt in der Bad Honnefer Innenstadt.
Referenzen
http://www.bhag.de
Ähnliche Begriffe

Infrarotheizung

schliessen