Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Energie"
Erdgasversorgungsgebiet
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Die Erdgasversorgung stellt einen wichtigen Teilbereich der Energieversorgung privater, kommunaler und industrieller Kunden dar. Sie wird als Dienstleistung von Energieversorgungsunternehmen in Netzgebieten angeboten. Als Erdgasversorgungsgebiet wird daher der Versorgungsbereich eines Erdgasversorgers bezeichnet in dem er seine Kunden mit Erdgas versorgt. Dazu unterhält der Erdgasversorger ein funktionierendes Versorgungsnetz mit entsprechenden technischen Einrichtungen und Versorgungsleitungen.
Beispiel:
Die Bad Honnef AG ist Energieversorger mit eigenem Netzbetrieb. Der Erdgasbedarf wird aus den Transportleitungen der Open Grid Europe GmbH gedeckt. Die Gaslieferung erfolgt aus dem Net Connect Gasgebiet. Das Erdgasversorgungsgebiet der Bad Honnef AG umfasst die Stadt Bad Honnef, die Verbandsgemeinden Unkel, Asbach, Flammersfeld und Teile der Verbandsgemeinden Altenkirchen, Puderbach sowie einige Ortsteile der Stadt Hennef. In diesem Gebiet leben nahezu 80.000 Menschen. Zur Versorgung der Haushalte und Gewerbeeinrichtungen wurden das Niederdrucknetz in den letzten Jahren um 1,5 km und das Mitteldrucknetz um 6,2 km erweitert. Zur zuverlässigen Versorgung der Kunden betreibt die Bad Honnef AG sieben Übernahmestationen, Am Spitzenbach und in der Lohfelder Straße in Bad Honnef, am Rolandsecker Weg in Rheinbreitbach, in Bruchhausen, Aegidienberg, Windhagen und in Neschen.
Ähnliche Begriffe

Netzgebiet

Übernahmestation

schliessen