Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Wasser"
Stausee
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Der Begriff Stausee ist ein Begriff der Wasserwirtschaft. Als Stausee wird ein künstlich angelegter See bezeichnet, der sich vor einem Absperrbauwerk wie zum Beispiel einer Talsperre oder Staumauer befindet. Ein Stausee ist somit Teil einer Stauanlage die zur Sammlung von Wasser dient. In den meisten Fällen dient ein Stausee entweder der Trinkwasserversorgung oder der Energieversorgung großer Einzugsgebiete.
Beispiel:
Die Wahnbachtalsperre liegt in Siegburg-Seligenthal im Rhein-Sieg-Kreis und dient der Trinkwasserversorgung. Der zur Stauanlage gehörige Stausee wird durch den Wahnbach gespeist. Der Wahnbachtalsperrenverband (WTV)versorgt mehr als 780.000 Einwohner von Bonn, aus dem Rhein-Sieg-Kreis und dem Landkreis Ahrweiler mit Trinkwasser. Die Bad Honnef AG ist regionaler Trinkwasserversorger in Bad Honnef und Unkel. Sie versorgt mahr als 80.000 Menschen mit Trinkwasser.
Referenzen
http://www.talsperren.net/
Ähnliche Begriffe

Stauanlage

Oberflächenwasser

See

schliessen