Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Wasser"
Trinkwasseraufbereitung
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Unter Trinkwasseraufbereitung versteht man die Gewinnung von Trinkwasser durch Reinigung von Grund- bzw. Oberflächenwasser mit Hilfe besondere Aufbereitungsverfahren. Die Art des Verfahrens hängt dabei stark von der Güte des Rohwassers ab das zu Trinkwasser aufbereitet werden sollen. Die Aufbereitungsverfahren richten sich nach den im Rohwasser enthaltenen und zu entfernenden Stoffen. Über die Einhaltung der notwendigen Sicherheitsvorschriften zur Herstellung von Trinkwasser wachen unabhängige Hygieneinstitute. Die notwendigen rechtlichen Grundlagen und Richtwerte sind in der Trinkwasserverordnung festgeschrieben.
Beispiel:
Die Bad Honnef AG ist Trinkwasserversorger in der Stadt Bad Honnef und der Verbandsgemeinde Unkel. Sie ist in der glücklichen Lage aus ihren Tiefenbrunnen ausgezeichnetes Trinkwasser zu fördern das eigentlich schon als Rohwasser Trinkwasserqualität besitzt. Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme wird der pH-Wert des Wassers durch das Ausleiten der im Rohwasser enthaltenen Kohlensäure angehoben und das Wasser danach einer Aktivkohlefiltration unterzogen. Mit 240 km Trinkwasserleitung sorgen die Mitarbeiter der BHAG dann dafür dass das Trinkwasser dorthin fließt wo es gebraucht wird. Um die Trinkwasserqualität auf dem weg durch die Rohrleitungen zu gewährleisten lässt die Bad Honnef AG das aufbereitete Trinkwasser regelmäßig überprüfen.
Referenzen
http://www.dvgw.de/wasser/recht-trinkwasserverordnung/
http://www.bhag.de/produkte_wasser_analyse.php
Ähnliche Begriffe

Oberflächenwasser

Trinkwasser

Rohwasser

Entsäuerungsanlage

Wasserwerk

Kohlensäure

Grundwasser

Uferfiltrat

Aktivkohlefiltration

Reinwasser

Chlorung

schliessen