Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Wasser"
Trinkwasserversorgung
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Deutschland ist aufgrund der Lage und Niederschlagssituation ein wasserreiches Land, sodass der tägliche Wasserbedarf der Menschen problemlos gedeckt werden kann. Die Errichtung, Erhaltung und der Betrieb von Wasserwerken kann deshalb durch Einzelpersonen, Betriebe und Unternehmen sichergestellt werden. Die Versorgung der Menschen mit sauberem Trinkwasser ist eine verantwortungsvolle Aufgabe zur Gesunderhaltung der Menschen. Um den Wasserhaushalt des Körpers zu sichern sollten Erwachsene am Tag 2 bis 3 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen, Kinder ab 10 Jahren ca. 2 Liter und Kinder bis 10 Jahre ungefähr 1,5 bis 2 Liter. Der Transport des Trinkwassers zum Verbraucher erfolgt deshalb in Deutschland zumeist durch ein Wasserverteilungssystem bestehend aus Behältern, Pumpen und Leitungen.
Beispiel:
Die Bad Honnef AG verfügt über ein weit verzweigtes, unterirdisch verlaufendes 245,4 km langes Rohrleitungsnetz, durch welches das Trinkwasser über Pumpstationen und Hochbehältern zu den Haushalten geleitet wird. Die Mitarbeiter der BHAG tragen Verantwortung und setzen ihre ganze Energie ein, damit fortwährend genügend Trinkwasser in das unterirdische verlaufende Trinkwasserrohrleitungsnetz gepumpt wird. Sie sorgen auch dafür dass bei einer Betriebsunterbrechung der Anlage die Versorgung mit Trinkwasser über Notbrunnen und Notstromversorgung gewährleistet ist. Um Wasserverluste durch eventuell undichte Stellen im Rohrleitungsnetz zu vermeiden werden die Leitungsnetze regelmäßig von Anlagenmechanikern überprüft.
Referenzen
http://www.fachco.de
Ähnliche Begriffe

Wasserwerk

Trinkwasser

Wasserpumpe

Wasserleitung

Hochbehälter

schliessen