Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Wasser"
Trinkwasseruntersuchung
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Der Begriff Trinkwasseruntersuchung bezeichnet strengen Kontrollen unterliegende biologische Untersuchungsverfahren zur Feststellung des Bakteriengehaltes einer Wasserprobe. Die Trinkwasseruntersuchung dient dazu, das Auftreten von krankheitserregenden Bakterien im Trinkwasser zu vermeiden und Menschen vor dadurch verursachten möglichen gesundheitlichen Risiken zu schützen. Sie ist an festgelegte Verfahren gebunden und unterliegt den strengen Qualitätsanforderungen der Trinkwasserverordnung. Sie wird von unabhängigen Untersuchungslaboren vorgenommen.
Beispiel:
Ein Wasserversorgungsunternehmen ist laut Trinkwasserverordnung verpflichtet, seinen Kunden Trinkwasser am Ende der Hausanschlussleitung in der durch die Trinkwasserverordnung geregelten Qualität zu liefern. Das ergibt sich aus den in ihr festgeschriebenen allgemeinen Bedingungen für die Versorgung mit Wasser. Die Bestimmung ist Bestandteil aller Wasserversorgungsverträge mit privaten Kunden und einem Wasserversorgungsunternehmen. Um täglich qualitativ hochwertiges Trinkwasser für Ihre Kunden bereitzustellen, entnehmen die Mitarbeiter des Wasserwerkes der Bad Honnef AG regelmäßig eigene Wasserproben, die sie im Vorfeld in ihrem hauseigenen Labor auf Reinheit überprüfen können. Zusätzlich werden im Jahr mehr als hundert Wasserproben vom Hygieneinstitut Bonn auf ihre Reinheit überprüft.
Referenzen
http://www.bhag.de/produkte_wasser_analyse.php
Ähnliche Begriffe

Trinkwasser

schliessen