Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Strom"
Energiesparlampe
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Als Energiesparlampe wird ein Leuchtmittel bezeichnet das den Anforderungen der EU-Rahmenrichtlinie für energiebetriebene Produkte und deren konkrete länderspezifische Verordnungen gerecht wird. Das Ziel der Rahmenrichtlinie ist die Ablösung von Leuchtmitteln mit geringer Effizienz, durch solche mit höherer Energieeffizienz und geringerem Energieverbrauch. Die Bezeichnung Energiesparlampe steht an dieser Stelle für Leuchtstofflampen und Leuchtstoffmittel, die im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen weniger Strom verbrauchen und bestimmten Effizienzklassen zugeordnet werden.
Beispiel:
Bei der Wahl zwischen Energiesparlampe und moderner LED-Technik spielt die LED-Technik trotz höheren Anschaffungskosten in vielen Fällen ihre Vorteile aus. Sie ist im Gegensatz zur Energiesparlampe sofort hell schaltfest in Räumen in denen das Licht oft ein- und ausgeschaltet wird und auch temperaturunempfindlich im Außenbereich einsetzbar. Obwohl der Materialaufwand zur Herstellung von LED-Leuchtmitteln aufgrund der Verwendung vieler seltener Metalle hoch zu Buche schlägt machen der geringe Stromverbrauch und ihre Langlebigkeit diese Defizite wieder wett.
Referenzen
http://www.energieagentur-nrw.de
Ähnliche Begriffe

Energieeffizienz

schliessen