Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Energie"
Gebäudeenergieausweis
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Der Gebäudeenergieausweis ist ein Schriftstück zur Bewertung des energetischen Zustandes eines Gebäudes. Der Gebäudeenergieausweis gibt Aufschluss über die Bewertung des Energieverbrauches eines Wohngebäudes für Heizung und Warmwasser.
Beispiel:
In Deutschland sind die Einzelheiten zum Gebäude-Energie-Ausweis durch die Energieeinsparverordnung (EnEV) geregelt. Es werden Faktoren wie die Größe eines Gebäudes, Art und Dicke der Wärmedämmung, des Mauerwerkes und der Art und Qualität der Heizungsanlage berücksichtigt. Anhand der erhobenen Daten wird eine Energiekennzahl ermittelt, die den Primärenergiebedarf des Gebäudes pro Quadratmeter Gebäudenutzfläche ermittelt. Diese spezielle Untersuchung erlaubt dem Fachmann eine Beurteilung über energetisch notwendige Sanierungsmaßnahmen.
Ähnliche Begriffe

Heizungsanlage

Energieeffizienz

schliessen