Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Strom"
Gleichstrom
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Unter dem Begriff Gleichstrom wird ein Strom verstanden, dessen Richtung und Stärke sich nicht ändert. Als Kennzeichnung für Gleichstrom werden die Buchstaben DC verwandt. Hinter ihnen verbergen sich die englischem Begriffe „direct“ und „current“. Gleichstrom kann in seiner Grundform nicht ins Stromnetz eingespeist werden. Es ist ein sogenannter Wechselrichter notwendig um den Gleichstrom in Wechselstrom umzuwandeln.
Beispiel:
Gleichstrom entsteht unter anderem in Photovoltaikanlagen. Auf dem Dach des Hauptsitzes der Bad Honnef AG wurde bereits im Sommer 2010 eine der größten Solaranlagen Bad Honnefs installiert. 124 nach Süden ausgerichtete monokristalline Solarmodule wandeln auf einer Dachfläche von 560 Quadratmetern Sonnenlicht in umweltfreundlichen Strom um. Die Anlage hat eine Gesamtleistung von knapp 30 KWp (Kilowatt Peak) und erzeugt jährlich 27.000 kWh Strom. In der darunter liegenden Lagerhalle wurde ein moderner Wechselrichter installiert der den Gleichstrom zuverlässig in Wechselstrom umwandelt.
Ähnliche Begriffe

Strom

Stromstärke

schliessen