Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Energie"
Übernahmestation
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Eine Gas-Übergabestation ist gleichzeitig auch eine Gas-Übernahmestation. Das Gas wird an derartigen Stationen vom Gaslieferanten übergeben um vom regionalen Gasversorger übernommen, aufbereitet und an den Privatkunden oder an Gewerbetreibende weiter gegeben.
Beispiel:
Die Bad Honnef AG investierte im Jahr 2012 in eine neue 6 Kilometer lange 8-bar- Gasrohleitung. Dazu mussten in der Übergabe Station in Windhagen die Kapazitäten verdoppelt werden. Auf dem Dach der Übergabestation erzeugt eine Fotovoltaikanlage noch dazu grünen Strom. Die Gas-Übergabestation ist gleichzeitig auch eine Gas-Übernahmestation. Das Gas wird übernommen, aufbereitet und weiter gegeben. Beispiel: Die Übergabestation ist eine große Anlage, in der das Erdgas aus den unterirdischen Rohren, der Pipeline, vom Vorlieferanten, übernommen wird. Es hat einen langen Weg durch Gas-Fernleitungen hinter sich. In der Station wird das Gas gefiltert, vorgewärmt, im Druck reduziert, gemessen, in der Qualität überprüft, odoriert und ein Teil wird auch zwischengespeichert. Anschließend wird das Gas in das Ortsnetz abgegeben und weitergeleitet.
Ähnliche Begriffe

Erdgasnetz

schliessen