Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Energie"
Wärmedämmung
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Unter Wärmedämmung werden Maßnahmen zur Reduzierung von unerwünschten Wärmeflüssen meist an Gebäuden oder Gebäudeteilen, oder Komponenten wärmespeichernder oder transportierender Systeme zusammengefasst.
Beispiel:
Gebäude verlieren an kalten Tagen stetig Wärme an die Außenluft. Meistens sind diese unerwünschten Wärmeflüsse auf Wärmeleitung der Materialien (Stein, Beton, Putz, Holz) zurückzuführen. Entsprechende Maßnahmen (Isolierung) können diese Flüsse extrem reduzieren. Dies führt dann zu einer massiven Reduzierung von Energieverbräuchen für Heizung oder Kühlung. Die Bad Honnef AG bietet Durchführung entsprechender Thermografie-Untersuchungen an, aus denen man an Wohngebäuden ersehen kann, wie hoch der Unterschied der Oberflächentemperatur der Fassaden gegenüber der Umgebungstemperatur ist.
Referenzen
http://www.bhag.de
Ähnliche Begriffe

Energieeffizienz

schliessen