Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Strom"
Konzessionsabgabe
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Nominell bezeichnet die Konzessionsabgabe die in Konzessionsverträgen festgeschriebene finanzielle Gegenleistung von Energieversorgungsunternehmen an die Kommune für das Recht, Straßen und Wege zu benutzen, um Kabel, Leitungen und alle notwendigen Anlagen zu errichten, die zur Versorgung des Gebietes notwendig sind. Die Höhe der Konzessionsabgabe richtet sich nach der Einwohnerzahl der Gemeinde.
Beispiel:
Die Rechtsgrundlage für Konzessionsverträge bildet die Konzessionsabgabenverordnung. Die Bad Honnef AG leistet demzufolge Konzessionsabgaben an diejenigen Städte und Gemeinden in denen sie als Querverbundunternehmen für die Sparten Trinkwasser-, Strom und Erdgas ihr Versorgungsnetz betreibt. Das Netzgebiet Strom umfasst das Gebiet der Stadt Bad Honnef. Mit Trinkwasser versorgt die Bad Honnef AG die Stadt Bad Honnef und die Verbandsgemeinde Unkel. Das Erdgas-Netzgebiet erstreckt sich über die Stadt Bad Honnef, die Verbandsgemeinden Unkel, Asbach und Flammersfeld sowie über Teile der Verbandsgemeinden Altenkirchen, Puderbach und einige Ortsteile der Stadt Hennef.
Referenzen
http://www.energieagentur-nrw.de
http://www.BHKW Stefan Andreas Schule
Ähnliche Begriffe

Blockheizkraftwerk

schliessen