Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Wasser"
Salzwasser
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Als Salzwasser bezeichnet man eine Lösung von Salzen in Wasser. Auf der Erde stellt das Meerwasser der Ozeane das häufigste Salzwasservorkommen und gleichzeitig auch die größte Wassermenge der Erde überhaupt dar. Der durchschnittliche Salzgehalt der Meere liegt bei 3,5 %. Wasser mit geringerem Salzgehalt wie es zum Beispiel im Bereich von Flussmündungen ins Meer auftritt wird Brackwasser genannt. Wasser mit einem Salzgehalt unter unterhalb von 0,1 % Salzgehalt heißt Süßwasser.
Beispiel:
Mit unterschiedlichen Verfahren der Meerwasserentsalzung lässt sich der Anteil des Salzes aus dem Meerwasser heute so weit verringern dass man trinkbares Wasser erhält. Entsprechende Anlagen werden in vielen heißen Regionen dieser Erde betrieben. Sämtliche Verfahren sind allerdings im Betrieb oder bei der Errichtung so teuer dass sie nur in Tourismus-Regionen beziehungsweise wohlhabenden Siedlungen zum Einsatz kommen. Sie leisten somit noch keinen erheblichen Beitrag zur weltweiten Sicherung des Zugangs zu sauberem Trinkwasser für alle Menschen dieser Erde.
Ähnliche Begriffe

Wasser

Lösung

Meerwasser

schliessen