Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Strom"
Solarstrom
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Der Begriff Solarstrom steht für aus der Energie der Sonne gewonnenen Strom. In Deutschland werden in der Hauptsache Solarmodule genutzt die auf der Grundlage des photovoltaischen Effektes Strom erzeugen. Dazu nutzt man die Eigenschaft der Strahlungskraft der Sonne beim Auftreffen auf Oberflächen Elektronen aus ihrem Verband zu lösen. Anlagen zur Erzeugung von Solarstrom werden daher auch Photovoltaikanlagen genannt. Sie produzieren umweltfreundlich und emissionsfrei Strom in unterschiedlichen Leistungsbereichen. Eine herkömmliche Anlage hat eine ungefähre Lebensdauer von ca. 30 Jahren und einen geringen Wartungsaufwand
Beispiel:
Auf dem Dach des Hauptsitzes der Bad Honnef AG wurde bereits im Sommer 2010 eine der größten Solaranlagen Bad Honnefs installiert. 124 nach Süden ausgerichtete monokristalline Solarmodule wandeln auf einer Dachfläche von 560 Quadratmetern Sonnenlicht in umweltfreundlichen Strom um. Die Anlage hat eine Gesamtleistung von knapp 30 KWp (Kilowatt Peak) und erzeugt jährlich 27.000 kWh Strom. Damit leistet die Bad Honnef AG einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz.
Referenzen
http://www.iks-photovoltaik.de
Ähnliche Begriffe

Erneuerbare Energien

schliessen