Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Strom"
Solarsilizium
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Als Solarsilizium (Solar Grade Silicon) werden Siliziumkristalle mit einem für Photovoltaikanwendungen ausreichend hohen Reinheitsgrad bezeichnet. Das chemische Element Silizium ist ein Element, das in seiner elektrischen Leitfähigkeit und in seinem Aussehen weder Metallen noch Nichtmetallen eindeutig zugeordnet werden kann. Es bildet Kristalle mit stabiler Diamantenstruktur. Nach Sauerstoff ist Silizium das zweithäufigste Element in der Erdkruste. Für die Verarbeitung im Solarbereich wird das Rohsilizium gefördert zu Solarsilizium gereinigt und zur Weiterverarbeitung zu sogenannten Wafern in Blöcke gegossen.
Beispiel:
Als Wafer werden hauchdünne Scheiben aus Solarsilizium bezeichnet, aus denen Solarzellen gefertigt werden. Wafer stellen als 1 mm dünne Scheibe die Grundplatte dar, auf der sich andere Bauelemente oder photoelektronische Beschichtungen befinden. Diese können sowohl mono- als auch multikristallin sein. Für ihre Verwendung müssen die Oberflächen der Wafer optisch spiegelnd sein. An die Ebenheit der Politur von Wafern werden extreme Anforderungen gestellt.
Ähnliche Begriffe

Solarzelle

Photovoltaikanlage

schliessen