Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Strom"
Stromkreis
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Der Begriff Stromkreis ist ein Begriff der Elektrizitätslehre. Ein einfacher Stromkreis setzt sich aus einer Stromquelle und einem Verbraucher zusammen, die über Leitungen miteinander verbunden sind. Durch einen Schalter kann der Stromkreis geschlossen und unterbrochen werden. Somit kann der Strom im Stromkreis fließen oder unterbrochen werden. Die Stromquelle kann ein Netzgerät, ein Dynamo, eine Batterie oder etwas ähnliches sein. Der Leistungsverbraucher hingegen kann eine Glühbirne, ein Motor oder ein beliebiges strombetriebenes Gerät sein. Um die Funktionsweise von Stromkreisen zu verdeutlichen verwendet man Schaltzeichen, die miteinander verbunden werden und das Wirken der Bauelemente in der Schaltung aufzeigen.
Beispiel:
Ein einfacher Stromkreis kann aus einer Batterie, einer Glühbirne und zwei elektrischen Leitungsdrähten bestehen und einen Stromfluss erzeugen. Verbindet man die beiden Pole der Batterie mit je einem der beiden Leitungsdrähte und deren freie Enden gleichzeitig mit dem leitenden Ende der Glühbirne so fließt in Folge des Schließens des Stromkreises ein elektrischer Strom der die Glühbirne zum leuchten bringt. Wird die Verbindung der Bauelemente jedoch an nur einer der Verbindungsstellen getrennt so sind der Stromkreis und damit auch der Stromfluss in Folge unterbrochen und das Licht der Lampe erlischt.
Ähnliche Begriffe

Batterie

Stromleiter

schliessen