Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Strom"
Stromspartipps
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Strombetriebene Geräte sind aus unserem Alltag heute nicht mehr wegzudenken. Die zur Nutzung dieser Geräte notwendige Versorgung der Haushalte mit Strom ist eine verantwortungsvolle Aufgabe moderner Energieversorgungsunternehmen. Weil die damit verbundenen Leistungen nicht kostenfrei zu haben sind leisten Stromspartipps wertvolle Anregungen zur Einsparung von Strom und Stromkosten im Alltag. Stromspartipps verbessern die persönliche Energiebilanz und fördern einen nachhaltigen Umgang mit der Ressource Strom.
Beispiel:
Achten Sie bei der Neuanschaffung von Haushaltsgeräten auf die Effizienzklasse der Geräte. Geräte der Effizienzklasse A+ bis A+++ machen sich langfristig durch eine Reduzierung des Stromverbrauchs bezahlt. Verzichten Sie bei normal verschmutzter Wäsche auf den Vorwaschgang und waschen Sie Ihre Kochwäsche anstatt bei 90 Grad nur bei 60 Grad. Dadurch können Sie im Jahr ca. 200 Kilowattstunden Strom, 5.000 Liter Wasser und 16 Kilogramm Waschmittel einzusparen. Kühlen Sie ihre Lebensmittel mit System und öffnen Sie die Kühlschranktür nur so lange wie nötig, weil die eindringende warme Luft leicht zu Eisbildung und damit zu Erhöhung des Stromverbrauchs führt. Wer beim Kochen stets den passenden Deckel auf den Kochtopf hat und noch dazu Durchmesser des Kochtopfes mit dem Durchmesser der Herdplatte des Herdes übereinstimmen, der kann bis zu 60% Strom sparen. Viele Geräte befinden sich im Haus im sogenannten „Stand-by Betrieb“ und verbrauchen dauerhaft Strom. Eine schaltbare Steckerleiste oder entsprechende Vorschaltgeräte helfen auch hier Strom einzusparen.
Referenzen
http://www.asew.de
http://www.energieagentur-nrw.de
Ähnliche Begriffe

Energieeffizienz

schliessen