Bad Honnefer
Energie- und Umwelt-Lexikon

mehr ...
Schwerpunkt "Wasser"
Leitungswasser
Bild des Lexikoneintrages
Definition:
Leitungswasser ist ein Sammelbegriff für in Wasserleitungen zugeführtes oder sich dort befindendes Wasser. In Deutschland hat Wasser das in Leitungen von Hausanschlüssen transportiert wird überall Trinkwasserqualität. Darüber hinaus gibt es Wasserleitungen die Brauchwasser transportieren. An eben solchen Wasserleitung muss die Kennzeichnung „Kein Trinkwasser“ angebracht werden.
Beispiel:
Die Bad Honnef AG stellt für ihre Kunden in Bad Honnef und der Verbandsgemeinde Unkel im Jahr cirka 2 Millionen Kubikmeter Leitungswasser in Trinkwasserqualität zur Verfügung. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus Grundwasser der Wasserschutzzonen Bad Honnef / Rheinbreitbach und Uferfiltrat. Ein zweites Wasserwerk der BHAG mit weiteren Brunnen befindet sich in Rottbitze. Hier wird über ein Brunnenrohr Grundwasser gefördert und im Wasserwerk Rottbitze zu hochwertigem Trinkwasser für die Menschen in der bad Honnefer Berglage aufbereitet. Zur Sicherung der Trinkwasserqualität entnehmen die Mitarbeiter des Wasserwerkes in regelmäßigen Abständen Wasserproben die in Laboren des Hygieneinstitutes Bonn überprüft werden.
Ähnliche Begriffe

Wasserleitung

Trinkwasser

schliessen